Hans-Georg Weigel
Hans-Georg Weigel

Profil

Qualifikation und Erfahrungen

  • Studium der Erziehungswissenschaften in Marburg und Frankfurt, Diplom-Pädagoge,
  • 24 Jahre Mitarbeiter des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) in Frankfurt am Main, einem eigenständigen Praxisforschungsinstitut, davon 16 Jahre als Direktor.
  • Seit 2014 freiberuflicher Berater/Begleiter für Organisationen, Teams und Führungskräfte.

Mein Wissen, meine Erfahrungen und meine Leidenschaft für Fragen der Organisationsberatung, Prozessbegleitung, Coaching und Teamentwicklung entstammen langjährigem eigenen „institutionellem“ Erleben. Insbesondere 16 Jahre Führungserfahrung haben meinen Blick auf Organisationen und Führungsmodelle geprägt. Mit zahlreichen Fort- und Weiterbildungen habe ich mein theoretisches und methodisches Wissen vertieft. Eine Reise, die ich begonnen habe mit Gruppendynamik, um die soziale Interaktion Einzelner in Gruppen besser zu verstehen. Es folgte die Beschäftigung mit Organisationstheorie und -Beratung durch eine umfassende berufsbegleitende Weiterbildung „Systemisches Management“. Schließlich traten methodische Fragen stärker in den Mittelpunkt, vor allem mit mehreren Ausbildungsstationen in Großgruppenverfahren. Die letzten Stationen fokussierten auf Coaching und agile Methoden.

Durch meine Tätigkeit im ISS kann ich langjährige Erfahrungen in der Projektbegleitung und im Projektmanagement, vor allem mit Landes- und Bundesministerien sowie der Europäischen Union aufweisen. Daneben spielt die Begleitung von Veränderungsprozessen bei Auftraggebern aus der öffentlichen Verwaltung und der Wohlfahrtspflege eine große Rolle. Als Leiter eines „Nonprofit-Instituts“ war ich vertraut mit unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Fragestellungen und vielfältigen Aspekten der Politikberatung.

Zusatzqualifikationen

  • Ausbildung in Gruppenanalyse (Institut für Gruppenanalyse, Heidelberg, 1989/1993)
  • Beratung in der Arbeitswelt (Dr. Kletter, München, 2003/2004)
  • Trainingsprogramm Change-Management (Klaus Doppler, Bernried, 2002)
  • Weiterbildungsstudiengang "Systemisches Management" (TU Kaiserslautern, 2006/2007)
  • Organisationsaufstellung (Claude Rosselet Management Constellations, Berlin, 2009)
  • Großgruppenmethoden (Frischer Wind AG, Thun, 2009)
  • Großgruppen Advanced (Frischer Wind AG, Winterthur, 2010)
  • Relationale Unternehmensbegleitung und Organisationsentwicklung (Dr. Sonja Raddatz, IRBW, Institut für Relationale Beratung und Weiterbildung, Wien, 2012/2013)
  • Visual Facilitation (Mathias Weitbrecht, Visual Facilitators, Frankfurt am Main, 2015)
  • Großgruppen Advanced (Frischer Wind AG, Stein am Rhein, 2016)
  • Workshop Design Thinking (Jörn Steinz, innominds, Düsseldorf, 2018)
  • Weiterbildung Lösungsfokussiertes Coaching von Einzelpersonen (Kirsten Dierolf, Solutions Academy, Frankfurt am Main, 2019)

Mitglied der „Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie“ (DGSF)

Schwerpunkte

Organisationsberatung
Strategie- und Leitbildentwicklung, Change-Management, Team-Entwicklung, Begleitung von Problemlösungs- und Entscheidungsprozessen.

Führungskräfte- und Teamentwicklung
in Veränderungsprozessen, Konfliktfällen, neuer Teamzusammensetzung, Führungs-Teams.

Prozessbegleitung und Moderation
Workshops zu Leitbild, Strategie und Prozessen, als Kick-off oder Konfliktmoderation sowie alle Großgruppenformate, wie Open Space, Zukunftskonferenzen, Real Time Strategic Conference (RTSC) etc.

Veröffentlichungen

  • „Agilität - systemtheoretisch betrachtet - Braucht es einen Paradigmenwechsel in der Beratung?“, in: supervison 2.2019
  • „Einfach, aber nicht leicht – Lösungsorientierte Hilfeplanung bei den Hilfen zur Erziehung“, gemeinsam mit Benjamin Landes, in: Frank Eger (Hg.), Lösungsorientierte Soziale Arbeit, Heidelberg 2015
  • „Die Fallbearbeitung im Allgemeinen Sozialen Dienst“, gemeinsam mit Susanne Poller, in: Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. (ISS) (Hg.), Der Allgemeine Soziale Dienst – Aufgaben, Zielgruppen, Standards, München 2011
  • Wolfgang Sierwald, H.- Georg Weigel, "Wirksamkeit stationärer Hilfen überprüfen", in: Sozialpädagogisches Institut (Hg.), Wohin steuert die stationäre Erziehungshilfe?, München 2007
  • H.- Georg Weigel, Michael Winkler u.a., Kinder- und Jugendhilfe: Kinder in Maßnahmen - verbandliche Stellungnahmen, Materialien zum Zehnten Kinder- und Jugendbericht; Bd. 5, Opladen 2000
  • Benno Hafenegger, Gerd Stüwe, H.-Georg Weigel, „Punks in der Großstadt – Punks in der Provinz: Projektberichte aus der Jugendarbeit“, Opladen 1993

Referenzen

Referenzen im Beratungsbereich sind wichtig. In den meisten Fällen finden meine Kunden über Empfehlung zu mir.

Ebenso wichtig ist Diskretion und Vertrauensschutz. Gerne nenne ich Ihnen im Rahmen eines ersten persönlichen Gesprächs Ansprechpartner aus Ihrem Wirkungsbereich.

Bereiche, in denen ich tätig war oder bin:

  • Bundes- und Landesministerien,
  • Öffentliche Verwaltungen in Großstädten, Mittelstädten und Landkreisen,
  • Verbände und Einrichtungen der Wohlfahrtspflege,
  • Fachverbände,
  • Schulen und Universitäten,
  • Unternehmen

Fragen Sie gerne nach und nehmen Sie mit mir auf.

ProfilReferenzen